Preisträger des Louis-Spohr-Förderpreis 2012

Annelien van Wauwe (Klarinette)

Annelien van Wauwe, geboren 1987 in Dendermonde, Belgien,
beginnt ihre musikalische Ausbildung im Alter von acht Jahren in Sint Niklaas, Belgien. In den Jahren von 2005 bis 2011 studiert sie an der Musikhochschule Lübeck in der Klasse von Sabine Meyer. Danach wechselt sie an das Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris in die Klasse von Pascal Moragues und nach Rom zu Alessandro Carbonare (Santa Cecilia Orchestras). Impulse in der historischen Aufführungspraxis und der klassischen Klarinette erhält die Klarinettistin von Eric Hoeprich und Ernst Schlader.

Annelien ist Stipendiatin der Ad Infnitum Foundation, der Villa Musica Kammermusikstiftung und der Mozart Gesellschaft Dortmund. 2012 gewinnt sie das Yamaha Stipendium für Holzbläser in Berlin und ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs in Bonn. Das Mitglied der Yehudi Menuhin Stiftung «Live Music Now» gewinnt zahlreiche Preise bei Internationalen Wettbewerben, z. B. Concorso Internazionale Marco Fiorindo in Turin, den Axion Classics Dexia Wettbewerb in Brüssel.Als begeisterte Orchestermusikerin sammelt Annelien Erfahrungen in Orchestern wie dem Orchestre de Paris und dem Rotterdams Philharmonisch Orkest, als Soloklarinettistin im Gustav Mahler Jugend Orchester, dem Brussels Philharmonic Orchestra, der Belgischen Kamerfilharmonie, in Prag, Neubrandeburg, Amsterdam und vielen anderen.

Derzeit studiert Annelien an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin in der Klasse von Ralf Forster und Wenzel Fuchs.

Annelien van Wauwe gewinnt den 18. Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerb 2012 am 15. Juni 2012 in der Kundenhalle der Kasseler Sparkasse.

E-Mail an Annelien van Wauwe

zurück