Spohr Schriften Heft 6

Kasseler Gesänge
Werke für Vokalensemble aus der Kasseler Musikgeschichte
Herausgegeben und arrangiert von Wolfram Boder (2016)



Der hier vorliegende siebte Band der Reihe Spohr Schriften bietet ein abwechslungsreiches Repertoire aus der Kasseler Musikgeschichte für Vokalensemble in verschiedener Besetzung. Den Schwerpunkt bilden Bearbeitungen für Sopran, Alt, Tenor und Bass a cappella. Es finden sich aber auch leichtere Bearbeitungen für dreistimmigen Frauenchor (SSA) mit Klavierbegleitung. Mit Werken von Fortunato Chelleri, Louis Spohr, Hugo Staehle, Johann Lewalter und Bernhard Etté wird ein Bogen durch etwa 200 Jahre Kasseler Musikgeschichte

Der Band ist damit gewissermaßen die musikalische Ergänzung zu den Bänden zwei und acht der Spohr Schriften, die sich mit der Geschichte der Musik in Kassel beziehungsweise mit besonders wichtigen historischen Stationen der Kasseler Vokalmusikgeschichte befassen.

Arrangiert wurde er mit Blick auf das neu gegründete Vokalensemble Louis Spohr (VELS), das ihn am 25. April 2016 im Elisabeth-Selbert-Saal des Bundessozialgerichts in Kassel vorstellen wird. Die Arrangements beruhen dabei entweder auf den Originalmanuskripten in der Handschriftenabteilung der Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel, auf zeitgenössischen Drucken oder auf Schallplattenaufnahmen. Diese Quellen sollen im Folgenden kurz aufgelistet werden. Der Chor von Fortunato Chelleri stammt aus dem ersten Akt seiner Oper „La Giuditta“ und wurde nach dem Manuskript (Signatur: Israël-Anhang 12, Landesbibliothek und Murhardschen Bibliothek) transkribiert. Hier wurden kaum Veränderungen vorgenommen. Louis Spohrs „Abenhamet“ entstammt seiner 1830 uraufgeführten Oper „Der Alchymist“. Dort handelt es sich um eine Arie mit Chor. Grundlage für die Bearbeitung war der 1831 gedruckte Klavierauszug. Der vierstimmige Chorsatz von Hugo Staehle findet sich fast genau so in seinem Skizzenbuch (Signatur: 4° Ms.Mus. 262.48, Landesbibliothek und Murhardschen Bibliothek). Es wurden lediglich kleinere Eingriffe sowie eine Transposition von E- nach G-Dur vorgenommen. Die Chorsätze Johann Lewalters wurden in seiner Sammlung Deutsche Volkslieder (Hamburg 1890ff, Nachdruck Hildesheim 1982) veröffentlicht. Auch sie wurden für diesen Zusammenhang leicht bearbeitet. Die Melodie vom "Kuss nach Ladenschluss" schließlich wurde eine Schallplattenaufnahme durch Bernhard Etté abgelauscht. Die Harmonisierung, die sich an dieser Vorlage orientiert, sowie die Bearbeitungen für Vokalensemble stammen vom Herausgeber.

Wenn die Werke dieser Sammlung Freude beim Musizieren bereiten und Interesse an der Kasseler Musikgeschichte wecken, so hat der Band sein Ziel erreicht. Kassel, im April 2016
Wolfram Boder

Titelabbildung:
Louis Spohr nach seinem Selbstbildnis von 1806
Lavierte Pinselzeichnung von Albert Schindehütte 59 x 42 cm, 2006 (Louis-Spohr-Stiftung)

Verlag © ADB-Kassel, 2016
www.adb-kassel.de
Spiralheftung, 40 + 4 Seiten
ISBN ISBN 978-3-9814991-7-9
EVP 20,00 €,
Versandkostenpauschale 2,50 €

zurück zu "Druckerzeugnisse"

zurück